Visabesorgung China

Benötigte Unterlagen
  • 1 vollständig ausgefülltes und vom Antragsteller eigenhändig unterschriebenes Visum Antragsformular [hier klicken für PDF] oder [zum Onlineformular].
  • 1 original Passbild 48mm x 33mm (gescannte Bilder werden nicht akzeptiert) [Anforderungen an das Passbild]
  • Original Reisepass mit mind. 2 freien Seite. Der Reisepass muss bei Antragstellung eine Gültigkeit von mind. 6 Monaten haben. [Anforderungen an den Reisepass]
  • Kopie der Seiten mit den persönlichen Daten und des Foto.
  • Normale Bearbeitungszeit beträgt 4 Werktage. Expressbearbeitung ist nur auf Anfrage möglich.
  • ehemalige chinesische Staatsbürger müssen eine Kopie des alten chinesischen Reisepasses oder bereits erteilter Visa in Kopie beifügen. Bei der ersten Visabeantragung ist der alte chinesische Reisepass im Original beizufügen.
  • Visa Support Auftragserteilung [hier klicken].
M-Visa für kommerzielle Besuche (Geschäftsvisum)

Gewerbe & Handel

Für Personen, die zu gewerblichen Zwecken oder Handel nach China eingeladen werden.

Zusätzliche Dokumente für ein Geschäftsvisum

  • Eine Bestätigung über die Übernahme der Kosten der Reise des Arbeitgebers im Original.
  • Ein Einladungsschreiben des chinesischen Geschäftspartners oder der eignen Niederlassung in China auf Firmenpapier mit Firmenstempel und Unterschrift in Kopie.

    Textinhalt des Einladungsschreibens des chinesischen Geschäftspartners:
  • Namentliche Nennung des Reisenden mit der Passnummer des eingereichten Reisepass.
  • Sinn, Zweck und Dauer des Aufenthalts.
  • Deutliche Benennung des gewünschten Visums.

Auf Anfrage kann Visa Support eine geschäftliche Einladung für China besorgen. Kontaktieren Sie uns.

F-Visa für nicht kommerzielle Reisen

Austausch, Besuche, Studienreisen und andere Aktivitäten

Für Personen, die zu einem Austausch, Besuch, einer Studienreise oder anderen Aktivitäten nach China eingeladen werden.

Zusätzliche Dokumente

Ein offizielles Einladungsschreiben einer zuständigen Institution oder Person aus China. Das Einladungsschreiben muss folgende Informationen enthalten:

1. persönliche Daten des Antragstellers (vollständiger Name, Geschlecht, Geburtsdatum, Passnummer)
2. Angaben zur geplanten Reise (Reisezweck, Zeitraum, Reiseziel(e), Beziehung des Antragstellers zur einladenden Person/Institution, Auskunft über jegliche finanzielle Unterstützung während des Aufenthalts in China)
3. Informationen über die einladende Person/Institution (vollständiger Name, Adresse, Telefonnummer, Stempel und Unterschrift der einladenden Person/Institution oder eines gesetzlichen Vertreters)

L-Visa für Touristen

Für Personen die zu touristischen Zwecken nach China reisen.

Zusätzliche Dokumente

Ein offizielles Einladungsschreiben einer zuständigen Institution oder Person aus China. Das Einladungsschreiben muss folgende Informationen enthalten

1. persönliche Daten des Antragstellers (vollständiger Name, Geschlecht, Geburtsdatum, Passnummer)
2. Angaben zur geplanten Reise (Reisezweck, Zeitraum, Reiseziel(e), Beziehung des Antragstellers zur einladenden Person/Institution, Auskunft über jegliche finanzielle Unterstützung während des Aufenthalts in China)
3. Informationen über die einladende Person/Institution (vollständiger Name, Adresse, Telefonnummer, Stempel und Unterschrift der einladenden Person/Institution oder eines gesetzlichen Vertreters)

Z-Visa zur Arbeitsaufnahme

Arbeitsaufnahme & Kommerzielle Aufführung

Für Personen, die in China arbeiten wollen oder für Aufführungen mit kommerziellen Zweck.

S-Visa für private Besuche nicht chinesischer Staatsbürger

Besuch von Verwandten, die in China arbeiten oder studieren oder für andere private Angelegenheiten.

S1: Für Verwandte ausländischer Bürger, die in China arbeiten oder studieren und die zu einem Langzeit-Besuch nach China reisen möchten oder für andere private Angelegenheiten. Die beabsichtigte Aufenthaltsdauer in China ist mehr als 180 Tage.
“Verwandte” bezieht sich auf Ehegatten, Eltern, Söhne oder Töchter unter 18 Jahre und Schwiegereltern.

S2: Für Familienangehörige ausländischer Bürger, die in China arbeiten oder studieren und die zu einem Besuch nach China reisen möchten oder für andere private Angelegenheiten. Die beabsichtigte Aufenthaltsdauer in China ist weniger als 180 Tage.
"Familienangehörige" bezieht sich auf Ehegatten, Eltern, Söhne, Töchter, Schwiegersöhne oder –töchter, Brüder, Schwestern, Großeltern, Enkel und Schwiegereltern.

Zusätzliche Dokumente

Antragsteller, die Ihre in China lebenden Verwandten länger als 180 Tage besuchen möchten, müssen folgende Unterlagen einreichen:

  1. eine Kopie des Reisepasses und der Aufenthaltsgenehmigung der einladenden Person
  2. ein Einladungsschreiben der einladenden Person, das folgende Angaben enthalten muss:
    a) persönliche Daten des Antragstellers (vollständiger Name, Geschlecht, Geburtsdatum, Passnummer)
    b) Angaben bezüglich des Besuchs (Anlass, beabsichtigtes Einreisedatum, beabsichtigte Reiseziel(e), beabsichtigte Aufenthaltsdauer, Beziehung zwischen einladender und eingeladener Person, Auskunft über jegliche finanzielle Unterstützung während des Aufenthalts in China)
    c) Informationen über die einladende Person (vollständiger Name, Adresse, Telefonnummer, Unterschrift der einladenden Person)
  3. Original und Kopie der jeweiligen Personenstandsurkunden, aus denen das Verwandtschaftsverhältnis zwischen einladender und eingeladener Person hervorgeht (Heiratsurkunden, Geburtsurkunden, beglaubigte Abstammungsurkunden oder andere beglaubigte Personenstandsurkunden)

„Familienangehörige“ bezieht sich auf Ehegatten, Eltern, Söhne oder Töchter unter 18 Jahre und Schwiegereltern.

Mitreisende Familienmitglieder von Antragstellern eines Z- oder X1-Visums müssen folgende Unterlagen einreichen:

  1. Kopien der erforderlichen Unterlagen für ein Z- oder X1-Visums
  2. Original und Kopie der jeweiligen beglaubigten Personenstandsurkunden, aus denen das Verwandtschaftsverhältnis zwischen Antragstellern eines Z- oder X1-Visums und mitreisenden Familienmitgliedern hervorgeht (Heiratsurkunden, Geburtsurkunden, Abstammungsurkunden oder andere Personenstandsurkunden)

„Familienangehörige“ bezieht sich auf Ehegatten, Eltern, Söhnen oder Töchter unter 18 Jahre und Schwiegereltern.

Bitte beachten Sie:

Inhaber eines S1-Visums müssen bei der Einwanderungsabteilung der örtlichen Behörde für öffentliche Sicherheit in dem beabsichtigten Aufenthaltsort innerhalb von 30 Tagen nach der Einreise nach China eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen.

Q-Visa für private Besuche chinesischer Staatsbürger

Familienbesuch, Pflegeverhältnis (Kinder betreffend) oder Besuch von Verwandten, die dauerhaft in China leben.

Q1: Für Familienangehörige chinesischer Bürger oder ausländischer Bürger mit Daueraufenthaltsgenehmigung für China, die zu einem Langzeit-Familienbesuch oder zu einem Pflegeverhältnis (Kinder betreffend) nach China reisen möchten. Die beabsichtigte Aufenthaltsdauer in China ist mehr als 180 Tage.
"Familienangehörige" bezieht sich auf Ehegatten, Eltern, Söhne, Töchter, Schwiegersöhne oder -töchter, Brüder, Schwestern, Großeltern, Enkel und Schwiegereltern.

Q2: Für Personen, die mit chinesischen Bürgern oder ausländischen Bürgern mit einer Daueraufenthaltsgenehmigung für China verwandt sind und die zu einem Kurzzeit-Familienbesuch nach China reisen möchten. Die beabsichtigte Aufenthaltsdauer in China ist weniger als 180 Tage.

Wichtige Hinweise für Q-Visa

Für Familienbesuche sind folgende Dokumente einzureichen:

  1.  ein Einladungsschreiben eines chinesischen Bürgers oder eines ausländischen Bürgers mit einer Daueraufenthaltsgenehmigung für China. Das Einladungsschreiben muss folgende Angaben enthalten:

    <ui>a) persönliche Daten des Antragstellers (vollständiger Name, Geschlecht, Geburtsdatum, Passnummer)</ui>

    b) Angaben bezüglich des Besuchs (Anlass, beabsichtigtes Einreisedatum, beabsichtigte Reiseziel(e), beabsichtigte Aufenthaltsdauer, Beziehung des Antragstellers zur einladenden Person/Institution, Auskunft über jegliche finanzielle Unterstützung während des Aufenthalts in China)

    c) Informationen über die einladende Person (vollständiger Name, Adresse, Telefonnummer und Unterschrift der einladenden Person)

  2. Kopie des chinesischen Personalausweises (beidseitig) oder Reisepasses und Daueraufenthaltsgenehmigung der einladenden Person
  3. Original und Kopie der jeweiligen Personenstandsurkunden, aus denen das Verwandtschaftsverhältnis zwischen einladender und eingeladener Person hervorgeht (Heiratsurkunden, Geburtsurkunden, beglaubigte Abstammungsurkunden oder andere beglaubigte Personenstandsurkunden) „Familienangehörige“ bezieht sich auf Ehegatten, Eltern, Söhne, Töchter, Schwiegersöhne oder -töchter, Brüder, Schwester, Großeltern, Eltern und Schwiegereltern.

Für ein Pflegeverhältnis (Kinder betreffend) chinesischer Bürger sind folgende Dokumente einzureichen:

  1. Original und Kopie der Reisepässe der leiblichen Eltern oder des gesetzlichen Vormundes sowie beglaubigte Personenstandsurkunden, aus denen das Verwandtschaftsverhältnis zwischen Eltern oder Vormund und Kindern hervorgeht
  2. eine von der chinesischen Botschaft oder dem chinesischen Generalkonsulat beglaubigter Beschluss des Vormundschaftsgerichtes oder eine Pflegeerlaubnis, die entweder in China oder im Ausland ausgestellt wurden
  3. ein von den chinesischen Pflegeeltern verfasstes Schreiben, in welchem dem Pflegeverhältnis zugestimmt wird und eine Kopie des Personalausweises (beidseitig) der Pflegeeltern
  4. eine Kopie der Aufenthaltsdokumente, die belegen, dass sich die Eltern/ein Elternteil zum Zeitpunkt der Geburt des Kindes im Ausland aufgehalten haben, falls die Eltern/ein Elternteil chinesische Bürger sind.

Bitte beachten Sie:

Inhaber eines Q1-Visums müssen innerhalb von 30 Tagen nach der Einreise nach China bei der Einwanderungsabteilung der örtlichen Behörde für öffentliche Sicherheit in dem beabsichtigten Aufenthaltsort eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen

X-Visa für Studenten

X1: Für Personen, die länger als 180 Tage in China studieren möchten.

X2: Für Personen, die weniger als 180 Tage in China studieren möchten.

Zusätzliche Dokumente

  1. Original und Kopie des Zulassungsbescheides (Admission Notice), der von einer Schule oder einer anderen Institution ausgestellt wurde.
  2. Original und Kopie der “Visa Application for Study in China” (Formular JW201 oder Formular JW202), die von den dafür zuständigen chinesischen Behörden ausgestellt wurden.

Bitte beachten Sie:

Inhaber eines X1-Visums müssen bei der Einwanderungsabteilung der örtlichen Behörde für öffentliche Sicherheit in dem beabsichtigten Aufenthaltsort innerhalb von 30 Tagen nach der Einreise nach China eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen.

R-Visa für Experten oder hochrangige Personen

Besonders qualifizierte Fachkraft

Für besonders qualifizierte Fachkräfte oder für Personen, deren Fähigkeiten dringend in China gebraucht werden.

Zusätzliche Formulare

Von besonders qualifizierten Fachkräften mit speziellen Fähigkeiten eingereichte Zeugnisse oder andere Zertifikate, die den Anforderungen der zuständigen chinesischen Behörden entsprechen.

C-Visa für Crew Mitglieder

Für Personen, die Crew-Mitglieder von Flugzeugen, Zügen oder Schiffen sind sowie für Fahrzeugführer, die grenzüberschreitende Transporte durchführen. Dies gilt auch für deren begleitende Familienangehörige.

Zusätzliche Dokumente

Ein Bestätigungsschreiben eines ausländischen Transportunternehmens oder ein Einladungsschreiben einer zuständigen chinesischen Behörde.

J-Visa für Journalisten

J1: Für ortsansässige ausländische Journalisten/Mitarbeiter im Medienbereich, die für in China ansässige Medienunternehmen arbeiten. Die beabsichtigte Aufenthaltsdauer in China ist mehr als 180 Tage.

J2:Für ausländische Journalisten/Mitarbeiter im Medienbereich, die vorübergehend zu journalistischen Zwecken nach China reisen möchten. Die beabsichtigte Aufenthaltsdauer in China ist weniger als 180 Tage.

Zusätzliche Unterlagen

Ein Bestägigungsschreiben des Medienunternehmens, für das der Journalist tätig ist Antragsteller müssen vorher Kontakt mit der Pressestelle der chinesischen Botschaft oder des Generalkonsulates bzw. den zuständigen Medienbehörden in China aufnehmen und die jeweiligen Anforderungen für eine Genehmigung erfüllen.

Bitte beachten Sie:

Inhaber eines J1-Visums müssen bei der Einwanderungsabteilung der örtlichen Behörde für öffentliche Sicherheit in dem beabsichtigten Aufenthaltsort innerhalb von 30 Tagen nach der Einreise nach China eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen.

G-Visa für Transit

Transit

Für Personen, die zu Transitzwecken durch China in ein Drittland (oder Region) reisen.

Zusätzliche Dokumente

Ein gültiges Ticket (Flugzeug, Schiff, Zug) für eine Anschlussreise in ein Drittland oder eine Region.

D-Visa für dauerhaften Aufenthalt

Daueraufenthalt

Für Personen, die sich dauerhaft in China aufhalten möchten.

Zusatzdokumente

Original und Kopie der Bestätigung der Daueraufenthaltsgenehmigung für ausländische Bürger, die vom chinesischen Ministerium für Öffentliche Sicherheit ausgestellt wurde

Bitte beachten Sie:

Inhaber eines D-Visums müssen innerhalb von 30 Tagen nach der Einreise nach China bei der Einwanderungsabteilung der örtlichen Behörde für öffentliche Sicherheit in dem beabsichtigten Aufenthaltsort eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen.

Konsulargebühren
  Deutsche Staatsbürger Ausländische Staatsbürger Amerikanische Staatsbürger
einmaliges Visum 30,00 € 30,00 € 115,00 €
zweimaliges Visum 45,00 € 50,00 € 115,00 €
mehrmaliges Visum (6 Monate gültig) 60,00 € 90,00 € 115,00 €
mehrmaliges Visum (12 Monate gültig) 90,00 € 100,00 € 115,00 €
Zuschlag für Sameday Bearbeitung 30,00 € 30,00 € 30,00 €
Gebühr Visa Aplication Center 35,70 € incl. MwSt. 35,70 € incl. MwSt. 35,70 € incl. MwSt.
Hinweise für Amerikanische Staatsbürger

Expressvisa ist für amerikanische Staatsbürger nicht möglich, die Bearbeitungszeit beträgt für diese Antragsteller mind. 4 Werktage.

Hinweise für Chinesische Staatsbürger

Im Antragsformular müssen Name und Unterschrift zusätzlich in chinesischen Schriftzeichen vermerkt sein. Es muss eine handschriftliche Erklärung über den Verbleib des chinesischen Pass oder der entwertete chinesische Pass im Original beigefügt werden.

Anforderungen an nicht deutsche Staatsbürger

Nicht deutsche Antragsteller mit einem Wohnsitz innerhalb Deutschlands, benötigen zwingend einen gültigen Aufenthaltstitel oder eine Meldebescheinigung des Einwohnermeldeamtes.

Auftragserteilung

Für die Bearbeitung des Visumantrags benötigen wir eine Auftragserteilung. Bitten senden Sie diese zusammen mit den benötigen Unterlagen an unsere Adresse. Auf Wunsch können wir die Dokumente auch per Kurier abholen lassen.

Visa Support Service

Visa Support unterstützt Sie bei der Einreichung ihres VISUM Antrags

Visa Support GmbH ist ein Visumdienst, wir gehören nicht zur chinesischen Botschaft.

Die Visumgebühren der Botschaft belaufen sich, je nach Visumtyp und Staatsangehörigkeit, auf ca. 30 bis 145 Euro. Für unsere Dienstleistung berechnen wir Ihnen zusätzliche Servicegebühren in Abhängigkeit der Bearbeitungszeit von 25, 50 oder 75 Euro.

Selbstverständlich ist es möglich, das Visum direkt bei der Botschaft / Generalkonsulat zu beantragen. Bitte beachten Sie, dass eine Beantragung auf dem Postweg nicht möglich ist. Hier der Link zur offizellen Webseite der Konsularabteilung: http://www.china-botschaft.de.